S T U D I E N V E R F A H R E N - Hochhäuser Gateway Gardens

Das Ziel des Vorhabens ist ein Konzept, das die besonderen Qualitäten des Standorts nutzt, um an dieser zentralen Stelle des Rhein-Main-Gebietes Raum für Nutzungen zu bieten, die von der günstigen Verkehrsanbindung über Schiene, Straße und Flugzeug profitieren. Es soll ein Stadtteil entwickelt werden, der die bereits vorhandenen Einrichtungen am bzw. im Flughafen Frankfurt Main ergänzt und entsprechend den absehbaren zukünftigen Bedarfen weiterentwickelt. Dabei soll die Dynamik und internationale Attraktivität des Flughafens Frankfurt Main aufgegriffen werden. Zugleich soll der neue Stadtteil Gateway Gardens eine moderne Urbanität mit hoher Aufenthaltsqualität besitzen, die ihn über das Stadtgebiet hinaus attraktiv macht.

Zweck des Studienverfahrens ist es, für vier Baufelder unterschiedliche Planungsideen und Entwurfsvarianten zur Lösung der komplexen Problem-stellungen für das Plangebiet zu finden. Es soll eine typologische Antwort auf die Besonderheiten und komplexen Rahmenbedingungen des Standortes gefunden werden.
Kern des Verfahrens ist die Untersuchung einer realisierungsfähigen Gebäudedimensionierung und -form unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen, welche insbesondere von den radar- und lufttechnischen  Belangen sowie der vorherrschenden Lärmbelastung bestimmt werden. Diese Belange wurden im Vorfeld von Experten untersucht und in das Verfahren eingespeist. Die Entwürfe werden im  Studienverfahren von den Experten hin-sichtlich ihrer Eignung geprüft und bewertet.